Donnerstag, 29. November 2007

Es gibt wieder drei Neuzugänge im SUB - die Anthologien Midnight Pleasures, Stroke of Midnight und Love at First Bite, die Kurzgeschichten aus dem Darkhunter-Zyklus von Sherrilyn Kenyon enthalten.

Außerdem nochmals ein herzliches Dankeschön an Beatrix von der Forumsrunde für den Historical Special Das magische Porträt von Patricia Rice.

29.11.07 23:58, kommentieren

Donnerstag, 22. November 2007 - Nachtrag

Hach, da lacht mein Herz - wieder zwei Neuzugänge in meinem SUB: Nora Roberts "Blau wie das Glück" und Elizabeth Hoyt "The Leopard Prince". Beim Hoyt konnte ich einfach nicht widerstehen, nachdem mir der erste Teil so gut gefallen hat. *gg*

1 Kommentar 22.11.07 21:00, kommentieren

Susan Mallery "Suche Köchin - biete Liebe" - Buchanan 01

Widerwillig übernimmt Cal Buchanan die Leitung des Restaurants The Waterfront. Das Vorzeigeobjekt der Buchanan-Familie steckt in Schwierigkeiten, und er soll es retten. Das kann ihm nur mit Hilfe der besten Köchin der Stadt gelingen. Dumm nur, dass diese auch gleichzeitig seine Ex-Frau ist. Aber die Scheidung liegt lange genug zurück, als dass sie einer gemeinsamen Arbeit im Wege stehen könnte. Oder doch nicht?

Kommentar: Ein amüsanter Roman, der trotzdem sehr berührt und mir die eine oder andere Träne abgerungen hat. Eine sehr toughe Heldin, die mal, ohne gleich dafür zu erröten, zwanglos über Sex redet oder ein paar deftige Worte vom Stapel lässt. Das flotte Tempo lässt niemals Langeweile aufkommen, und man fiebert bis zum Ende mit.

Bewertung: 7 von 10 Punkten 

22.11.07 20:39, kommentieren

Elizabeth Hoyt "The Raven Prince" - The Princes 01

England 1760. Die junge Witwe Anna Wren lebt zusammen mit ihrer ebenfalls verwitweten Schwiegermutter in schmerzhaft reduzierten finanziellen Umständen. Da trifft es sich gut, dass der Herr der Gegend, Edward de Raaf, der Earl of Swartingham, gerade einen neuen Sekretär sucht. Kurzentschlossen überredet Anna seinen Verwalter, ihr die Stellung zu überlassen, obwohl sie eine Frau ist. Der durch Pockennarben entstellte Edward erweist sich als launenhafter, aber auch sehr charismatischer Dienstherr. Als Anna herausfindet, dass Edward bei einer Reise nach London einen Besuch in einem exklusiven Bordell plant, fasst sie einen verwegenen Plan: Maskiert und getarnt als Luxuskurtisane will sie wenigstens eine Nacht der Lust mit ihm verbringen ... 

Kommentar: Dieses Buch ist ein wahres Feuerwerk an hitzigen und spritzigen Wortgefechten. Einmal mehr ein unerschrockenes Frauenzimmer, das dem bösen und grimmigen Lord die Stirn bietet. Ein pures Lesevergnügen und vor allem auch für Anfänger beim Original-Lesen bestens geeignet, da die Dialoge und Erzählungen sehr leicht gehalten sind, sodass auch der Wortwitz voll zur Geltung kommt.

Bewertung: 9 von 10 Punkten

22.11.07 20:27, kommentieren

Donnerstag, 22. November 2007

Gestern habe ich mit der Post mein persönliches verfrühtes Christkindi bekommen - Schmuck! *ggg* Und dieser Schmuck (Ohrgehänge und ein Anhänger) stammen von einer sehr kreativen Künstlerin, die ich euch besonders ans Herz legen möchte: Trinley. Ich mag ihre individuellen Kreationen sehr und werde sicher noch das eine oder andere Stück bei ihr erstehen.

Wenn ich die Schmuckstücke dann trage, schätze ich nicht nur diese selbst, sondern denke auch an die liebenswerte Person, die sie gemacht hat.

22.11.07 15:25, kommentieren

Dienstag, 20. November 2007

Letzte Woche gab es wieder zwei Neuzugänge in meiner Bibliothek: "Magie der Liebe" von Teresa Medeiros (1. Teil der Lennox-Hexen) und "Mach mich glücklich" von Susan Andersen (2. Teil der Marines-Serie). Da ich das Buch von Susan Andersen erst heuer (von Michelle geborgt) gelesen habe, wandert es gleich in meinen Bestand, während "Magie der Liebe" im SUB verbleibt. Auf dieses Buch freue ich mich schon sehr, in dem es um die Eltern der Heldin aus "Wilder als ein Traum" geht.

Meinen Bücherei-SUB habe ich im Moment komplett abgebaut, da ich noch so viele andere interessante Bücher habe, die auf mich warten, unter anderem die ersten drei Thursday-Next-Bände von Jasper Fforde.

20.11.07 14:31, kommentieren

Charlaine Harris "Der Vampir, der mich liebte" - Sookie Stackhouse 04

Außer der jungen Kellnerin Sookie weiß kaum jemand, dass das Nachtleben Louisianas nicht nur von Vampiren bevölkert wird. Auch Hexen, Werwölfe und Gestaltwandler treiben hier ihr Unwesen. Als ein neuer gefährlicher Hexenzirkel in Bon Temps die Macht an sich reißen will, wird die Lage brenzlig für Sookie und ihre Freunde. Unerwarteterweise gerät auch noch Sookies Gefühlsleben völlig durcheinander. Nach der Trennung von dem Vampir Bill hatte sie gehofft, eine Weile das Single-Dasein genießen zu können. Da gabelt sie auf dem Heimweg von der Arbeit in der Silvesternacht einen halbnackten, anscheinend geistig verwirrten Vampir auf, der sich als Bills Chef Eric entpuppt. Durch den Fluch einer Hexe hat Eric jede Erinnerung an sein früheres Leben verloren. Sookie nimmt ihn vorübergehend bei sich auf und erlebt eine Überraschung. Der Verlust seines Gedächtnisses hat den vorher unausstehlichen, arroganten Eric in einen durchaus liebenswerten Kerl verwandelt, dessen Charme sich Sookie nur schwer entziehen kann.

Kommentar: Ja, Eric ist wirklich liebenswert, was Sookie zwar sehr verzaubert, aber mitunter vermisst sie auch den zynischen Witz des Sheriffs vom fünften Bezirk. Obwohl mir dieser Band in Sachen Liebesgeschichte besser gefallen hat als der Vorgänger, hapert es hier ein wenig mit der Geschichte, da die Aktionen der "Bösen" eher im Hintergrund laufen und sie in der unmittelbaren Handlung für den Leser kaum spürbar sind. Allerdings ist Eric wirklich zum "Anbeißen". *gg*

Bewertung: 8 von 10 Punkten

16.11.07 06:05, kommentieren