Archiv

Gena Showalter "Playing with Fire" - Extraordinary Girl 01

Als ein Mann im Laborkittel in ihr Café stürmt, und von Verfolgern und Geheimnissen stammelt, meint Belle Jamieson noch, einen Verrückten vor sich zu haben. Doch der Verrückte entpuppt sich als genialer Wissenschaftler, der eine Formel zur Beherrschung der vier Elemente entwickelt hat, die Belle unbeabsichtigt mit ihrem Kaffee trinkt. Dies bringt Rome Masters auf den Plan, der im Auftrag einer Geheimorganisation dafür sorgen soll, dass niemand mit übernatürlichen Kräften diese ungeschult und unbeaufsichtigt einsetzt. Doch anstatt Belle ins Labor seines Arbeitgebers zu bringen, versteckt er sie und versucht sie dazu zu überreden, ihm dabei zu helfen, seine Tochter zu verstecken, die, genau wie Rome selbst über übernatürliche Kräfte verfügt.

Kommentar: X-Men meets Lovestory. Ein netter Roman für zwischendurch, aber der letzte Kick hat mir gefehlt. Die Fortsetzung wird voraussichtlich 2009 erscheinen, bis dahin weiß ich dann, ob ich sie mir kaufe. *gg*

Bewertung: 6 von 10 Punkten

1 Kommentar 2.12.07 18:49, kommentieren

Jean Johnson "The Sword" - Sons of Destiny 01

Mitten aus einem Inferno wird Kelly Doyle von einem Magier gerettet und in ein Paralleluniversum entführt. Sie erwacht in einem Schloss, in dem eben jener Hexer und seine sieben Brüder - insgesamt vier Zwillingspärchen - aufgrund der Prophezeiung hinsichtlich ihrer Geburt im Exil leben. Der Älteste, Saber, dem die erste Strophe jener unheilvollen Zeilen gewidmet ist, tut alles, um die junge widerspenstige Schönheit wieder los zu werden, um die vorhergesagte Katastrophe zu verhindern. Aber das ist leichter gesagt als getan, da sie ihn immer mehr in ihren Bann zieht.

Kommentar: Ein wunderschöner Fantasyroman, der alles hat. Gegen Ende zwar auch ein paar Längen, die aber der tollen Geschichte keinen Abbruch tun. Trotzdem fiel mir die Entscheidung schwer, aber es wurden ...

Bewertung: 9 von 10 Punkten  

1 Kommentar 2.12.07 19:05, kommentieren

Sonntag, 2. Dezember 2007

Und wieder hat die Versuchung in Form eines 5-Euro-Gutscheins von Thalia die Oberhand gewonnen. So habe ich mir Nora Roberts "Liebesmärchen in New York", Christina Dodd "Ein Kuss von dir", die Raintree-Trilogie von Linda Howard, Linda Winstead Jones und Beverly Barton (auf die ich schon sehr gespannt bin) und "The Serpent Prince" von Elizabeth Hoyt bestellt. Mein Konto möge es mir vergeben.

2.12.07 19:23, kommentieren

Montag, 3. Dezember 2007

Heute habe ich mein letztes Buch für heuer in die Bücherei zurück gebracht. In Anbetracht meines eigenen SUBs sowie der von Freundinnen geliehenen Bücher auch sinnvoll. *ggg* Nun kann ich unabhängig von Leihfristen und Rückgabeterminen in meinen Schätzen schwelgen und beim nächsten Buch in Ruhe gustieren. Hach, werden das schöne Weihnachten - ganz ohne Stress.

3.12.07 17:41, kommentieren

Mittwoch, 5. Dezember 2007

Um auch noch den letzten Gutschein zu verbraten, habe ich gestern noch eine Bestellung bei Thalia gemacht, allerdings erscheinen zwei der Bücher erst nächstes Jahr: Susan Andersen "Gefahr auf Wolke Sieben" (3. Band der Marines-Serie) und "The Song" von Jean Johnson (4. Teil der Sons of Destiny). "An Affair before Christmas" von Eloisa James sollte ich allerdings noch heuer bekommen. Würde ja perfekt passen. *gg*

5.12.07 07:45, kommentieren

Dienstag, 11. Dezember 2007

Es gibt wieder drei Neuzugänge für meinen SUB zu vermelden - alle bei Thalia erstanden: Christina Dodd "Ein Kuss von dir" (der zweite Band der de Lacys), Elizabeth Hoyt "The Serpent Prince" und Kinley MacGregor "The Warrior". Außerdem habe ich "Spiel mit der Leidenschaft" von Dodd (der erste Band der de Lacys), das ich vor einiger Zeit gebraucht bei booklooker.de gekauft habe, ebenfalls in den SUB übernommen, um dann gleich beide Bücher zu lesen.

Im Moment stecke ich mitten im dritten Teil der Serie Sons of Destiny von Jean Johnson und bin mehr als begeistert! Die Serie ist sehr rasant, die Bände folgen chronologisch kurz aufeinander bzw. überlappen sich aufgrund verschiedener Schauplätze teilweise. Das Gesamtkonzept geht weit über die einzelnen Geschichten hinaus und ist solide und logisch aufgebaut. Ich freue mich schon sehr auf den vierten Band im Februar.

11.12.07 13:09, kommentieren

Jean Johnson "The Wolf" & "The Master" - Sons of Destiny 02 & 03

Alys, eine Freundin Wolfers aus Kindheitstagen, kommt auf der Flucht vor ihrem Onkel nach Nightfall und erbittet die Hilfe des Zweitältesten. Und so nimmt auch seine Prophezeiung ihren Lauf.

Um ein Ritual durchzuführen, das einen seit Jahren andauernden Bürgerkrieg beenden soll, kauft die Magierin Serina den gekidnappten und mittlerweile in Kriegsgefangenschaft gelangten Dominor auf dem Sklavenmarkt.

Kommentar: Ausnahmsweise mal eine gekoppelte Bewertung. Beide Romane sind ebenso spitzenmäßig wie der Erste! Ich liebe diese Serie einfach. Man merkt, dass es der Autorin Freude bereitet hat, diese Bücher zu schreiben. Und bis dato gab es auch keine Wiederholungen hinsichtlich Charakter der Hauptpersonen oder der Handlung, was bei einer Serie über 8 Zwillingsbrüder und deren (zukünftigen) Ehefrauen kein leichtes Unterfangen ist. Im Gegenteil, je mehr man von dieser Serie liest, desto süchtiger wird man danach, weil der übergreifende Plot im Hintergrund immer interessanter wird, sobald neue Details und Informationen auftauchen. Nächster Band "The Song" ab Februar - natürlich von mir längst vorbestellt.

Bewertung: je 10 von 10 Punkten

1 Kommentar 13.12.07 15:27, kommentieren