Martha Grimes „Das Hotel am See“ - Emma Graham 01

 

Das Hotel Paradise hat schon bessere Tage gesehen. Damals, als die Leute noch in die Sommerfrische fuhren und einen Hauch von städtischer Eleganz in den kleinen Ort am Spirit Lake brachten. Jetzt verirrt sich nur noch selten ein Gast hierher und geht den verwilderten Pfad zum See hinab. Außer der zwölfjährigen Emma. Sie will die Wahrheit über einen mysteriösen Todesfall herausfinden, der schon über vierzig Jahre zurückliegt. Inmitten der Wasserlilien des Sees hatte man damals die Leiche eines jungen Mädchens entdeckt. Ein Bootsunfall hieß es, Emma will das nicht recht glauben. Und ihre Zweifel wachsen, als in der Nähe des Sees eine weitere Tote gefunden wird. Niemand weiß, wer die Frau ist, nur Emma hat einen Verdacht.

Sie ahnt, dass es eine tragische Verbindung zwischen den beiden Toten geben muss ...

Kommentar: Ich habe dieses Buch abgebrochen, obwohl mir der Stil sehr gut gefallen hat. Es passt nur einfach nicht in meine momentane Lesestimmung. Da es ein Roman aus der Bücherei ist, werde ich ihn mir bestimmt zu einem späteren Termin wieder ausborgen. In diesem Fall verzichte ich daher auch auf eine Wertung.

2.11.07 18:37

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen